Wohin mit den Klamotten?

Das ist in der Tat so eine Frage. Wohin soll ich eigentlich mit meinem ganzen Gepäck?

Ich muss ganz ehrlich sein und sagen, dass ich diese viel zu sehr gehypten Low-Rider-Taschen überhaupt nicht mag. Sie sehen klobig aus und das Fahrgefühl mit 10 kg mehr an der Federgabel machen mich ganz verrückt.

Außerdem würden sie bei mir sowieso nicht halten, da ich ein MTB fahre. Als idealer Hänger kam mir ein Einradanhänger in den Sinn. Laufruhig und er folgt einem hin wo man will und auch selber durchpasst (Er ist nicht breiter als mein Lenker).

Problem: Ich habe irgendwie keine Modelle zwischen 50 und 200 Euro gefunden.
Da wäre einmal der von Ebay für 50Euro und dann fängt es direkt bei 300 Euro mit dem Bob Yak an. Dieser ist mir aber um einiges zu teuer. Ich habe einfach nicht so viel Geld 🙁

Deshalb musste der billige Hänger her halten. Es kommt dann auch das an, was man erwartet. – nicht viel. Die Tasche habe ich mir selber genäht, da das original Stück nicht gerade optimal war. Und wozu kann man bitte eine Nähmaschiene bedienen? 🙂

Das Fahrverhalten stimmt auch. Hier und da quietscht er ganz gerne, wobei ich das garnichtmal so schlimm finde.

1. Habe ich ein wenig Gesellschaft

2. Denke ich daran, dass er noch da ist

Beim geradeausfahren merkt man ihn übrigens so gut wie garnicht 🙂

Noel 🙂

 

2 Responses to "Wohin mit den Klamotten?"

  1. Marc Cont sagt:

    Was klappert ist da:-)

  2. Noel Cont sagt:

    😀 Richtig

Leave a reply